FFM JOURNAL INFO TICKER

+++ Landesgartenschau in Gießen 26. April - 05. Oktober 2014 +++ Bund bestätigt Aus für Alleentunnel und Autobahndreieck Seckbach +++ FFM JOURNAL Dossier: U-Bahn Ausbauvisionen +++ U5-Verlängerung Europaviertel nur bis Güterplatz unterirdisch - siehe FFM JOURNAL KOMMENTAR +++

Frankfurt ist einsame Spitze

"Es gibt drei Kategorien von deutschen Städten:

die Stadtbildbewahrer München, Hamburg und Stuttgart

die Möchtegern-Hochhausstädte Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Köln

und die dritte Kategorie, die echte Hochhausstadt Frankfurt".

Marianne Rodenstein, Soziologin

 

Landesgartenschau in Gießen ist im Zeitplan

Landesgartenschau Gießen © rheinmain-pressebild 2014 / Klaus Leitzbach
Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich "umrahmt" von den beiden Landesgartenschau-Geschäftsführern Detleff Wierzbitzki (links) und Ludwig Wiemer freuen sich beim Presserundgang am 15.4.2014, dass es bald los geht! © rheinmain-pressebild 2014

Mehr als 2000 Veranstaltungen stehen auf dem Programm der Landesgartenschau in Gießen vom 26. April bis 5. Oktober.

 

Unter dem Motto: "Auf zu neuen Ufern" präsentieren sich auch die hessischen Gärtner

auf 3.500 Quadratmetern.

 

Jeweils der Jahreszeit entsprechend werden auf dem Gartenschaugelände allerlei Blumen gezeigt.

 

Viele Veranstaltungen u.a. auch ein Pop- und Rockmusikfestival sind auf dem Landesgartenschaugelände geplant..

Barbara Schöneberger in der Alten Oper

Barbara Söneberger / Bildquelle Promoteam Schmitt & Rauch

 

Laut einer Forsa-Umfrage von 2013 wurde Barbara Schöneberger zur beliebtesten Moderatorin im deutschen Fernsehen gekürt.

Die Entertainerin veröffentlichte am 25. Oktober ihr mittlerweile drittes Album mit dem Titel „Bekannt aus Funk und Fernsehen“. Mit diesen Songs gastiert sie nun am 19. Mai in der Frankfurter Alten Oper.

Musikalisch wirbelt sie dabei durch die verschiedensten Genres und wechselt mühelos von ausgelassenem Pop zu edlem Bossa Nova und weiter zu gediegenem Jazz

 

Quelle: Promoteam Schmitt & Rauch

 

 

 

Kooperation der Wohnungsgenossenschaften

in Frankfurt

OB Feldmann und Bürgermeister Cunitz (im Hintergrund) freuen sich über die Kooperation für sozialverträgliches Wohnen © rheinmain-pressebild 2014
OB Feldmann und Bürgermeister Cunitz (im Hintergrund) freuen sich über die Kooperation für sozialverträgliches Wohnen © rheinmain-pressebild 2014

Lesen Sie unsere VOR ORT REPORTAGE

Demo in Mainz: Energiewende retten!

Großdemo am Mainzer Gutenbergplatz © rheinmain-pressebild 2014
Großdemo am Mainzer Gutenbergplatz © rheinmain-pressebild 2014

Großdemonstration in Mainz und in 6 weiteren Landeshauptstädten der Republik

für die Energiewende.

 

Unsere FFM JOURNAL VOR ORT REPORTAGE

 

 

Luminale Frankfurt 2014

Luminale Frankfurt © PIA
Bildquelle: PIA Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt

Frankfurt erhellt!

Historisches Museum präsentiert Projekt Frankfurt Stories zur Luminale

 

Das Historische Museum wird, in Zusammenarbeit mit den Künstlern Alexander Paul Englert und Jutta Kaußen, Frankfurt im Rahmen der 7. Luminale unterstützen, eine Stadt aus Licht zu werden. Auf einer großen Leinwand vor der Baustelle des Museumsneubaus werden zwischen dem 30. März und 4. April jeden Abend ab Sonnenuntergang Bilder, Texte und Sound zu der Bild-Ton-Text-Schau Frankfurt Stories verwoben.

 

Zur Eröffnung am Sonntag, 30. März um 20 Uhr an der Neubaustelle Historischen Museums, Fahrtor 2, ist das Kreativduo Alexander Paul Englert und Jutta Kaußen anwesend.

Die Frankfurt Stories stellen die Menschen Frankfurts und ihre alltäglichen Geschichten in den Mittelpunkt. Seit 20 Jahren ist der Frankfurter Fotograf Englert in seiner Heimatstadt unterwegs und dokumentiert Veränderungen der Stadt und besondere Situationen aus ungewöhnlichen Perspektiven.

Quelle: pia

Landesgartenschau und Sportkreis Gießen

ziehen an einem Strang

Landesgartenschau + Sportkreis Gießen © rheinmain-pressebild 2014 / Klaus Leitzbach
(v.l.n.r.) Volker Schwarz, Doris Lochmüller, Prof. Dr. Heinz Zielinski, Gerda Weigel-Greilich und Ludwig Wiemer © rheinmain-pressebild 2014

 

Bei einer Pressekonferenz im Gießener Rathaus am 14. März 2014, stellten  Veranstaltungsmanager Volker Schwarz, Landesgartenschau-Geschäftsführer

Ludwig Wiemer, der 1. Vorsitzende des Gießener Sportkreises Prof. Dr. Heinz Zielinski, die stellv. Vorsitzende und Sportwartin Doris Lochmüller und Bürgermeisterin

Gerda Weigel-Greilich die Vereinbarung für die Präsentationen der Sportangebote während der Landesgartenschau vor.

 

"Sport spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle, als Ausgleich zur beruflichen Herausforderung.

Daher sind wir der Meinung, dass auch das Thema Sport auf die Landesgartenschau gehört"

 

Volker Schwarz, Veranstaltungsmanager der LGS GmbH

 

Unter dem Motto "Gemeinsam mehr bewegen" werden jeweils freitags von

14:30 - 17:00 Uhr Vereine und Verbände im Landesgartenschaugelände die Vielseitigkeit des hessischen Sports durch Showprogramme und Mitmachangebote der breiten Öffentlichkeit vorstellen.

 

Auf Nachfrage von FFM-JOURNAL erklärte Bürgermeisterin Weigel-Greilich, das man

mit etwa 700.000 Besuchern während der Landesgartenschau in Gießen rechnet.

 

Die Landesgartenschau wird am 26. April eröffnet und geht bis 5. Oktober 2014 und lockt die Besucher aus nah und fern mit einem vielfältigen interessanten Angebot. (kl)

 

Weitere Infos Landesgartenschau Gießen 2014

 

Lesen Sie auch unsere VOR ORT REPORTAGE

zum 1. Spatenstich zur Landesgartenschau 2012

 

Musikmesse 2014 in Frankfurt

© rheinmain-pressebild 2014
Verkaufsgespräche auf der Musikmesse © rheinmain-pressebild 2014

Lesen Sie unsere VOR ORT REPORTAGE

 

Datenflut aus Hannover überschwemmt Frankfurt

CeBIT 2014 © rheinmain-pressebild 2014
CeBIT 2014 © rheinmain-pressebild

Lesen Sie unsere VOR ORT REPORTAGE

Staatsministerin Priska Hinz eröffnet BAUExpo

Priska Hinz eröffnet BAUExpo 2014 © rheinmain-pressebild 2014 / Klaus Leitzbach
Staatsministerin Priska Hinz durchtrennt das rote Band und eröffnet die BAUExpo v.l.n.r. Klaus Repp, Astrid Eibelshäuser, Priska Hinz und Dr. Wolfgang Maaß © rheinmain-pressebild 2014

 

VOR ORT REPORTAGE Pressekonferenz zur BAUExpo 2014      mehr

VOR ORT REPORTAGE von der Eröffnungsfeier und Messetag  mehr

 

www.messe-bauexpo.de - BAUExpo - Hessens größte Baumesse

So grün ist Frankfurt

Bildquelle: © Presse- und Informationsamt Frankfurt (PIA) 2014 "Blick vom Lohrberg"
Bildquelle: © Presse- und Informationsamt Frankfurt (PIA) 2014 "Blick vom Lohrberg"

Grün ist keine Selbtsverständlichkeit

Die hohen Standards bei der Baumpflege, das Baumkataster und das Höhlenbaumprojekt haben den EAC überzeugt: „Frankfurt hat sich den Titel ,Europäische Stadt der Bäume‘ verdient“, sagt Wolfgang Gross. Eine grüne Stadt sei keine Selbstverständlichkeit, das städtische Umfeld – Abgase, Asphalt, Autos und pinkelnde Hunde – ist kein Lebensraum, in dem ein Baum ohne weiteres wächst und gedeiht. Frankfurt hat das begriffen. Rund 1,4 Millionen Euro hat die Stadt 2013 in die Pflege und die Entwicklung des Baumbestandes gesteckt. Eine Investition, die sich auszahlt. Für die Natur, die Tierwelt, die Bürger und mit der Auszeichnung des EAC jetzt auch fürs Prestige. „Ich kann mir keinen schöneren Titel für die Stadt vorstellen“, sagt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig.

 

Quelle: Stadt Frankfurt am Main 18.02.2014

Prit Pop Legende Paul Weller zu Gast in Frankfurt

Bildquelle: © Paul Weller / Promoteam Schmitt & Rauch

 

Paul Weller: „Germany 2014“

03.06.2014, Frankfurt, Batschkapp, 20.00 Uhr

 

Tickets ab 15.02.14 für 38,00 Euro zzgl. Gebühren bei allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.tourneen.com und Tickethotline: 01806 – 999 000 200 (20 Ct./Verbindung aus dem Festnetz).

 

Paul Weller, bekanntermaßen der “Godfather“ des Brit Pop, kann nicht nur auf eine, sondern gleich auf drei Karrieren zurückblicken: Als Sänger und Frontmann von The Jam war er maßgeblich am Revival der Mod-Kultur beteiligt, zu Beginn der 1980er Jahre zeigte er mit seinem Projekt The Style Council wie intelligente Popmusik klingen kann, ehe er in den 1990er Jahren zu einem der erfolgreichsten britischen Solo-Künstler avancierte.


Durch seine Experimentierfreude und den Willen, unbeirrt immer wieder neue musikalische Wege zu gehen, avancierte Weller zu einem herausragenden Musiker, den die Fangemeinde gerade dafür liebt. Der Songwriter-Ikone gelingt es, irritierende und zugleich außergewöhnliche Werke zu schaffen, so zuletzt mit dem Album „Sonik Kicks“ (2012). Bei den BRIT Awards 2006 wurde Paul Weller für seine „Outstanding Contribution to British Music“ geehrt. Der Preis gilt als die höchste Auszeichnung, die die britische Plattenindustrie vergeben kann. 2009 erhielt Paul Weller als bester männlicher Solokünstler erneut einen BRIT Award. Der Künstler ist aber auch bekannt für sein sozial-politisches Engagement, die Kritik am britischen Establishment und die scharfzüngigen Äußerungen zu Missständen.


Zurzeit arbeitet Paul Weller an einem neuen Album. Es kann damit gerechnet werden, dass er neue Songs bereits live vorstellt. Besucher seiner letzten Tournee werden sich erinnern, welch einmaliges Erlebnis es war, dem Musiker bei der Arbeit zuzusehen, der sich und seine Fans immer wieder überraschen möchte.


Quelle: Pressemitteilung: Promoteam Schmitt & Rauch

AFE Uni-Turm erfolgreich gesprengt

Quelle: Hampictures.com / Youtube

Post von der 'Stadt der Bäume' Frankfurt wirbt mit Sonderstempel für Europäische Auszeichnung

Bildquelle: © PIA

 

Über den Zentralen Postbetrieb im Römer werden wöchentlich zigtausende Sendungen verschickt. Der Großteil dieser Briefe trägt ab sofort einen Sonderstempel zur Auszeichnung Frankfurts als „Europäische Stadt der Bäume 2014“.

Der Europäische Rat für Baumkultur vergibt diesen Titel erstmals an eine deutsche Stadt. Frankfurt wird für seine vorbildliche Pflege der Stadtbäume und für die kontinuierliche Erweiterung des Baumbestands ausgezeichnet. Der Sonderstempel trägt diese erfreuliche Nachricht nun in fast alle Haushalte.

Quelle: PIA

Gutes Graffiti gegen Graffiti

Genau eine Woche ist es her, dass Osthafen- und Honsellbrücke für den Verkehr freigegeben wurden. Zwischen ihnen befindet sich der Molenkopf. Vormals als Baustelleneinrichtungsfläche genutzt, ist auch er nun wieder geräumt. Aber damit nicht genug: Im Auftrag des Amtes für Straßenbau und Erschließung hat der Jugendladen Bornheim, voran der Künstler Justus Becker, das weithin sichtbare Mauer-Halbrund mit einem farbenprächtigen Kunstwerk versehen.

Graffiti am Molenkopf im Frankfurter Osthafen © Bildquelle PIA
Graffiti am Molenkopf im Frankfurter Osthafen © Bildquelle PIA

 

„Graffiti als urbane Kunstform hat in unserer Stadt inzwischen einen festen Platz“, stellt Verkehrsdezernent Stefan Majer fest, „so sehr uns jede Sachbeschädigung ärgert, so sehr freut uns jedes gelungene Kunstwerk an Stellen, die wir für diese Kunstform bewusst öffnen.“ Denn der Stadtrat weiß: „Der beste Schutz vor Graffiti ist gutes Graffiti.“ Am 3. Mai hatte Majer den ersten Vertrag unterzeichnet, der vier Betonwände an der Friedensbrücke für ein Graffiti-Projekt freigab. Auch die diversen Betonwände an den Fuß- und Radweg-Unterführungen rund um den Ratsweg-Kreisel stehen inzwischen den Künstlern legal zur Verfügung.

 

Pressemitteilung PIA 17.12.2013

Stadtteil Kaiserlei wird erweitert

Nach Jahren des Stillstands soll im Stadtteil Kaiserlei wieder gebaut werden.

 

Wie die konkreten Planungen aussehen finden Sie im Link.

 

Bürogebäude © rheinmain-pressebild 2010
Bürogebäude © rheinmain-pressebild 2010

Kaiserlei-Ausbaupläne

 

Quelle: PIA Frankfurt am Main

Senioren engagieren sich für Senioren

© rheinmain-pressebild 2013
Frühstück und Beisammensein im Seniorentreff Weißkirchen

 

 

 

Lesen Sie unsere

 

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE

wie sich Menschen ehrenamtlich für einen "Seniorentreff" engagieren und dabei zur Integration beitragen.

Frankfurter Buchmesse 2013 - Handover Ceremony

Até logo, Brasil - tervetuolal, Suomi!

Buchmesse Handover Brazil 2013 - Finland 2014 © rheinmain-pressebild 2013 / Klaus Leitzbach
Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, übergibt Renato Lessa dem Präsidenten der Stiftung Brasilianische Nationalbibliothek die "Gastrolle" (Kunstobjekt), zur Überreichung an Iris Schwanck Direktorin des Finnisch Literature Exchange (FILI).

 

Die FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE zur Frankfurter Buchmesse 2013

mehr

Bildarchiv Metropolregion Frankfurt Rhein Main
anklicken und anschauen

Die Tiere des Frankfurter Zoos freuen sich auf Ihren Besuch

 

Landesgartenschau Gießen 2014

1.Spatenstich in der Wieseckaue  

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

64. Messe Wächtersbach

Ausstellung für Handwerk, Landwirtschaft,

Industrie, Handel, Neuheiten, Bauen + Wohnen

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

CeBIT Hannover hat sie - Frankfurt bekommt sie

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

Neue Straßenbahnlinie 18 zum Frankfurter Bogen

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

 

Autorenlesung Britta Röder mit Interview in Riedstadt

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

Ausstellung Zeitenwende 

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

 

Interview mit dem Initiator der

Selbsthilfegruppe Erwerbslosentreff Hochtaunus

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

Steffi Jones - Kampagne "Pflegeeltern werden"

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

Leben mit Hartz IV - ein Betroffener berichtet

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

Autorenlesung Jan Seghers in Dreieich

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

 

 

Präsentation Internationales Turnfest Frankfurt

FFM JOURNAL - VOR ORT REPORTAGE lesen

FFM JOURNAL - Ereignisse im Bild -

Kontakt zur Redaktion

FRANKFURT AKTUELL

Stadt

704.499 Einwohner

  (30.09.2012)

engere Stadtregion

1,8 Millionen Einwohner

Metropolregion

Großraum Frankfurt 

5,8 Millionen Einwohner

Top 5 Städte Deutschlands

MEDIEN PARTNER

Doku + Reportage

Videoproduktionen

Start in Kürze !

Landesgartenschau Giessen

Hilfe

Polizei
Telefon 110

Feuerwehr/Rettungsdienst
Telefon 112

Gas, Strom, Wasser
Telefon (069) 213 - 88 110

Giftnotrufzentrale
Telefon (06131) 19240

Ärztlicher Notdienst
Telefon (069) 19292

Zahnärztlicher Notdienst
Telefon (069) 19242

Rhein Main Verkehrsverbund

Messe Giessen

Messe Wächtersbach