Frankfurt und Region - Informationen. Hintergründe. Umfragen. Interviews. Reportagen. Dossiers. WebTV. und vieles mehr

Frankfurt | RheinMain| Deutschland und die Welt

+++ VOR ORT REPORTAGE - Tatort-Kommissar Fritz Dellwo zurück in Frankfurt +++ Hessentag 2017 in Rüsselsheim +++ FFM JOURNAL TV Reportagen. Dokumentationen. Interviews - Start Herbst 2015 +++

Frankfurt-Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW):

 

In Frankfurt am Main soll die Bevölkerungszahl bis 2030 mit 858.000 Einwohnern

um 24,7 Prozent wachsen (aktuelle Zahlen siehe rechts unter FRANKFURT EINWOHNERZAHL AKTUELL).


Frankfurt ist einsame Spitze


"Es gibt drei Kategorien von Städten:

die Stadtbildbewahrer München, Hamburg und Stuttgart

die Möchtegern-Hochhausstädte Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Köln

und die dritte Kategorie, die echte Hochhausstadt Frankfurt"

Marianne Rodenstein, Soziologin


Ex-Tatort-Kommissar Dellwo (Jörg Schüttauf) zurück in Frankfurt

Schauspieler Jörg Schüttauf und Frankfurts ehemaliger Tatort-Kommissar © FFM JOURNAL FOTO 2015 Klaus Leitzbach
Schauspieler Jörg Schüttauf und Frankfurts ehemaliger Tatort-Kommissar © FFM JOURNAL FOTO 2015 Klaus Leitzbach

 

Nach 5 Jahren kehrte Hauptkommissar Friedrich "Fritz" Dellow (Jörg Schüttauf)

wieder nach Frankfurt zurück. Lesen Sie unsere VOR ORT REPORTAGE

 


FFM JOURNAL VOR ORT REPORTAGEN

(Auswahl)

Zukunft Lebensräume

Vor Ort Reportage

Messe Wächtersbach 2015

Vor Ort Reportage

Jörg Schüttauf in Frankfurt

Vor Ort Reportage



FES-Servicecenter präsentiert Schmuck aus Recyclingmaterial

Recyclingkunst von Stefanie Kruse im FES-Servicecenter © Stefanie Kruse
Recyclingkunst im FES-Servicecenter © Stefanie Kruse


Knallbunte Blumen aus Kunststoff, Anhänger mit Stadtkartenmotiven oder perlenumrandete Kronkorken - das Spektrum der Künstlerin Stefanie Kruse ist breit gefächert. Vom 8. April bis zum 29. Mai wird ihre Recyclingkunst im FES-Servicecenter, Liebfrauenberg 52-54, zu sehen sein.

 

Die gebürtige Frankfurterin Stefanie Kruse ist freischaffende Künstlerin mit eigenem Atelier in Bad Soden. Bei ihrer Arbeit geht es ihr darum, gebrauchten Dingen neues Leben einzuhauchen:


„Schrammen und andere Gebrauchsspuren zeugen von der Vorgeschichte der Dinge und geben den Kunst- und Schmuckgegenständen Charakter“, so Kruse. Die Ausstellung im FES-Servicecenter nutzt sie, um ihre Kunstwerke im Raum Frankfurt bekannter zu machen. Alle Werke können käuflich erworben werden.

 

Alle drei Monate zeigt die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH in ihrem Servicecenter am Liebfrauenberg wechselnde Ausstellungen zum Thema „Einfälle statt Abfälle“. Im Mittelpunkt stehen einfallsreiche Produkte aus Recyclingmaterialien von Künstlern aus aller Welt, die meist käuflich erworben werden können.

(pia)


Hessentag 2017: Rüsselsheim wird zeigen, was alles in der Stadt steckt

 

Die Freude über die Zusage für den Hessentag 2017 ist im Rüsselsheimer Rathaus sehr groß. Oberbürgermeister Patrick Burghardt, der sich für die Bewerbung stark gemacht hat, sagt: „Während des Hessentags 2017 kann Rüsselsheim endlich hessen- und bundesweit auf seine vielfältigen Facetten aufmerksam machen. Die Ausrichtung des Hessentages in Rüsselsheim wird allen Besucherinnen und Besuchern zeigen, welch Potenzial in unserer Stadt steckt. Das wird auch das Wir-Gefühl in Rüsselsheim stärken und der Stadt und seiner Bürgerschaft neues Selbstbewusstsein geben“, kündigt Oberbürgermeister Patrick Burghardt nach dem Zuschlag des Landes Hessen für den Hessentag 2017 an. „Das Rathaus hat die endgültige Entscheidung herbeigesehnt.

 

Nach den Worten von Oberbürgermeister Burghardt habe somit die Stadt Rüsselsheimer die einmalige Chance „zwei Euro vom Land zu erhalten, einen Euro dazuzugeben und drei Euro in die städtische Infrastruktur zu investieren“.

 

Burghardt kündigt an: „Die Stadt wird Vorschläge für Investitionen zusammenstellen und damit auf den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung zugehen. Der jahrelange Stillstand in der Innenstadt soll gebrochen werden. An wichtigen Punkten soll es städtebauliche Akzente geben, die die Innenstadt endlich wieder attraktiver machen. Die Rüsselsheimer Bürgerinnen und Bürger profitieren also nicht nur von einem tollen Landesfest direkt vor ihrer Tür, sondern auch von einer Weiterentwicklung der Infrastruktur unserer Stadt.“

Pressemitteilung der Stadt Rüsselsheim


450.000 Menschen kommen täglich in den Hauptbahnhof Frankfurt

Der Frankfurter Hauptbahnhof © FFM JOURNAL FOTO 2014 Klaus Leitzbach
Der Frankfurter Hauptbahnhof © FFM JOURNAL FOTO 2014

 

Nach Auswertung einer von der Deutschen Bahn durchgeführten Zählung und Befragung

an mehreren Tagen im April und Mai 2014 steht fest: 450.00 Reisende und Besucher kommen

im Durchschnitt täglich in den Frankfurter Hauptbahnhof.

 

Damit ist der Frankfurter Hauptbahnhof gemeinsam mit dem Hamburger Hauptbahnhof deutschlandweit an der Spitze bei der Reisenden- und Besucherzahl aller Bahnhöfe.

 

In den kommenden Jahren sollen der Bahnhofvorplatz und die Verkehrs- und Vermietungsflächen

in der Verteilerebene (B-Ebene) für die Investitionssumme von 175 Millionen Euro optimiert und verschönert werden.

 

Mit der im Frührjahr durchgeführten Befragung der Besucher und Reisenden kann das angestrebte Projekt besser geplant werden.


"Untern Strich war die Landesgartenschau ein voller Erfolg"


Ministerpräsident Volker Bouffier

Landesgartenschau Gießen © FFM JOURNAL FOTO
Landesgartenschau Gießen © FFM JOURNAL FOTO

 

Mit Feuerwerk, Musik, Tanz und Rückblicken ging am Sonntag nach 163 Tagen in Gießen

die 5. Landesgartenschau zu Ende.

 

"Untern Strich war die Landesgartenschau ein voller Erfolg", so Ministerpräsident

Volker Bouffier per Videobotschaft an die Gäste der Abschlussveranstaltung.

 

Dabei wurde der Staffelstab an eine Delegation aus Bad Schwalbach weitergegeben.

 

Die Stadt im Landkreis Rheingau-Taunus wird 2018 die nächste Gartenschau ausrichten.

 

Lesen Sie mehr...


Frankfurt RheinMain im Video

Video: "Gib der Region dein Gesicht"

Video: "Nichts ist besser als gar nichts"



Quelle: YouTube / BALL : COM Communications Company

„Gib der Region dein Gesicht"

Kampagne des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain

Quelle: YouTube / Filmtank

Trailer

Inszenierter Dokufilm Frankfurt



Service

 

Impressum

Kontaktformular

Adressen


© FFM JOURNAL - Das Frankfurt Magazin