DIE METROPOLREGION FRANKFURT RHEINMAIN:

Ballungsraum Frankfurt Rhein Main

Frankfurt Skyline
Frankfurt Skyline

 

Durch den Beschluss der Ministerkonferenz für Raumordnung vom 28. April 2005 wurden

elf deutsche Regionen als Metropolregionen benannt.

 

Deutschlands Metropolregionen

 

Hier konzentrieren sich

 

  • politische und unternehmerische Entscheidungs- und Kontrollfunktionen               (beispielsweise Regierungssitze, Unternehmenszentralen),
  • technisch-wissenschaftliche und soziokulturelle Innovationen sowie
  • der schnelle Zugang zu Märkten, Wissen und Menschen

 

Die Metropolregion Frankfurt Rhein Main gehört mit den Großräumen London und Paris

in Europa zu den führenden Regionen.

 


© Bildquelle: Planungsverband FrankfurtRheinMain
© Bildquelle: Planungsverband FrankfurtRheinMain

 

Die Bedeutung von Ballungsräumen wächst stetig, weil sich der Wettbewerb weniger auf Länder

als auf Regionen konzentriert.

 

Die Metropolregion Frankfurt RheinMain ist mit rund 5,6 Millionen Einwohnern, 2,8 Millionen Erwerbstätigen sowie einem Bruttoinlandsprodukt von gut 66.400 Euro pro Erwerbstätigem gut positioniert.

 

Die Abgrenzung der Metropolregion wurde im Jahr 2008 verändert.

 

Fulda und sein Landkreis sind seit 1. Januar 2008 Teil der Metropolregion Frankfurt RheinMain.

 

Links zu den Städteportalen der 12 größten Städte der Metropolregion finden Sie auf der linken Seite dieser Website.

 

 

FRANKFURT
 

Frankfurt am Main wird oft liebevoll als die kleinste Metropole der Welt bezeichnet. Natürlich sind die Grenzen einer Stadt fließend.

 

In anderen Ländern wird weniger "Kirchturmpolitik" betrieben wie in Deutschland, dort begreift man eine Stadt eher als Agglomeration oder Region deren Verantwortung und Einfluss nicht an willkürlich und nur auf dem Papier existierenden Stadtgrenzen endet.

 

So muss man Frankfurt auch begreifen, wenn dies auch manchem Kommunalpolitiker oder Lokalpatrioten sehr schwerfällt.

 

Während die Kernstadt Frankfurt 700.815 Einwohner (Stand 2. Quartal 2014) hat, umfasst die engere Stadtregion Frankfurts etwa 1,8 Millionen Einwohner und die Metropolregion (Großraum Frankfurt) rund 5,6 Millionen Einwohner.

 

Die Einwohnerzahl der Metropolregion kann jedoch je nach Abgrenzung und Betrachtungsweise unterschiedlich bewertet werden.

 

Anerkannt ist jedoch das die Metropolregion sich über die 3 Bundesländer Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz erstreckt.

 

 

Frankfurt Links: Frankfurt



Engere Stadtregion Frankfurt - Orte mit über 50.000 Einwohner

Grafik: Redaktion FFM JOURNAL

 

OFFENBACH

 

Nicht erst seit dem legendären Fussballendspiel zwischen Frankfurt und Offenbach von 1959 besteht zwischen beiden Städten eine gewisse Rivalität.

 

Während der große Bruder (Frankfurt) in vielen Dingen stets die "Nase" vorn hat, keimte beim kleinen Bruder (Offenbach) Anfang der neunziger Jahre mit dem Bau der unterirdischen Trasse der S-Bahn in Offenbach Hoffnung auf.

 

Und tatsächlich gab die S-Bahn der innerstädtischen Bauentwicklung wichtige Impulse.

 

Ein großzügiger Ausbau des Kaiserlei mit riesigen Bürotürmen, Einkaufzentrum und Mulitfunktionsarena im Bereich der gemeinsamen Stadtgrenze zu Frankfurt wurde angedacht.

 

Wenn man heute mehr als ein Jahrzehnt durchs Kaiserlei fährt hat jenseits des Kaiserleikreisels nur wenig geändert.

 

Während auf der einen Seite fast alles beim Alten geblieben ist, steht auf der anderen Seite einsam die Europazentrale eines großen koreanischen Autokonzerns und dahinter ein halbleerstehender klobiger Bürokomplex.

 

Frankfurt und Offenbach wollten gemeinsam das Kaiserlei erschliessen und großzügig ausbauen, doch davon ist heute im Jahr 2015 noch nicht viel zu erkennen.

 

Auch andernorts in Offenbach herrscht Stagnation.

 

Einzig der Ring-Center ein mittelgroßes Einkaufszentrum auf einer ehemaligen Industriebrache im Stadtteil Lauterborn und ein kleineres Gewerbegebiet ganz in der Nähe lässt hoffen das für Offenbach künftig bessere Zeiten kommen.

 

Offenbach Links: Offenbach