Messe Wächtersbach 2019

Bürgermeister Weiher: "Das wird die beste Messe aller Zeiten"

Ein redaktioneller Beitrag von Charles Renz, Mary Pins, Thomas Lichtenstein und Klaus Leitzbach

Presserundgang 2019 mit Bürgermeister Weiher und Messe-Geschäftsführerin Ute Metzler © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Presserundgang 2019 mit Bürgermeister Weiher und Messe-Geschäftsführerin Ute Metzler © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

Surfen. Playmobil Sonderschau. Games Parcours. Tierschau. E-Mobilität.

 

Einen unterschiedlichen Mix aus Leistungsschau von Industrie, Handwerk und Handel, Sonder-ausstellungen, vielen Informationsmöglichkeiten und einem bunten Unterhaltungsprogramm gibt es auch dieses Jahr wieder auf der 71. Messe Wächtersbach zu bestaunen.

 

"Wetter, wie wir es brauchen ist vorhergesagt", so Messe-Geschäftsführerin. Erstmals sind die Ausstellungszelte klimatisiert, was nach der Hitzewelle im vergangenen Jahr Aussteller und Besucher gleichermaßen freuen wird.

Auch auf der diesjährigen Messe gibt es wieder eine Tierschau, deren Realisierung aufgrund der Blauzungenkrankheit aber lange Zeit unklar war, wie Messe-Geschäftsführerin Ute Metzler auf der Pressekonferenz erklärte. Deshalb ist die Präsentation der Tierschau in Halle 10 in diesem Jahr etwas kleiner.

 

„Wetter, wie wir es brauchen ist vorhergesagt... und die Ausstellungszelte sind erstmals klimatisiert"

Messe-Geschäftsführerin Ute Metzler

Ute Metzler in der Surf-Arena © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Ute Metzler in der Surf-Arena © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

 

 

Ein weiteres Highlight bildet die Surf-Arena. Hier kann man unter professioneller Anleitung auf einer Surfwelle reiten.

 

Surf-Days Gesellschafter Thilo Trefz ist sich sicher:

 

„In fast 30 Minuten können wir jeden zum Stand-Up-Surfen bringen“

 

 

Playmobil Sonderschau. "Die Umsetzung einer Spielewelt in Perfektion"

Oliver Schaffers Themenwelt Urzeit © Charles Renz/rheinmainbild
Oliver Schaffers Themenwelt Urzeit © Charles Renz/rheinmainbild

 

In Halle 20 zeigt der Hamburger Künstler Oliver Schaffer in unterschiedlichen Themenwelten

die Playmobil Sonderschau "Weltkulturen und Superhelden" und nimmt den Besucher dabei

auf eine Reise durch die Zeitgeschichte.

 

Bereits als dreijähriger Knirps fing Schaffer an Playmobil zu sammeln und baute seinen eigenen Zirkus nach. Einen Brief an Playmobil, den er als Kind geschrieben hatte, beantwortete die Firma erst viele Jahre später als sie das Potenzial seiner Sammlung erkannte - sie sollte öffentlich gezeigt werden.

 

Voller Begeisterung beschreibt Schaffer: "Das war ein Ritterschlag für mich", und meint damit

seine Ausstellung im Pariser Louvre im Jahr 2009.

 

Inzwischen besitzt er von Playmobil etwa 50.000 Figuren und eine halbe Million Einzelteile.

 

„Es ist die Umsetzung einer Spielewelt in Perfektion“, so Ute Metzler auf der Pressekonferenz.

 

In Schaffers zehn bunten Dioramen verschmelzen reale und fiktive Welten miteinander und

einstmals im Kindesalter mit Playmobil erlebte Fantasiewelten werden wieder lebendig.

Games Parcours

 

Im Games Parcours kommen besonders Technikfreaks auf ihre Kosten. Dort können sie mit Hilfe einer Fernbedienung und einer VR-Brille eine Drohne oder ein Modellauto steuern, die kleine darin eingebaute Kamera vermittelt das Gefühl, selbst darin zu sitzen.

 

Bürgermeister und Messe-Geschäftsführerin als Fahrer und Piloten © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Bürgermeister und Messe-Geschäftsführerin als Fahrer und Piloten © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

Bürgermeister. Schirmherr. Ehrengäste. Messerundgang.

Bürgermeister Andreas Weiher und Schirmherr Harald Schmid beim Messerundgang © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Bürgermeister Andreas Weiher und Schirmherr Harald Schmid beim Messerundgang © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

E-Mobilität

 

Zeitgleich mit der Messe beginnt die Messe in der Messe zum Thema "E-Mobilität".

 

"Mein Leben hat sich verändert, seit ich einen Tesla fahre", sagt Klaus Schäfer von "E-Motion"

aus Frankfurt, der während der Messe beratend zur Verfügung seht.

 

Marktfrauen aus Niedermittlau

Helga Lott (links) und die Crew der Niedermittlauer Marktfrauen sorgen fürs leibliche Wohl © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Helga Lott (links) und die Crew der Niedermittlauer Marktfrauen sorgen fürs leibliche Wohl © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

Kleiner freundlicher Helfer beim Wächtersbacher Bürgerbräu

Wächtersbacher Bürgerbräu ist immer ein Genuss, zumal bei so freundlicher Bedienung © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Wächtersbacher Bürgerbräu ist immer ein Genuss, zumal bei so freundlicher Bedienung © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

 

Unter dem Motto: Wächtersbacher Bürgerbräu "Bier von hier", werden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Biere im Bauernmarkt ausgeschänkt. Die Marktfrauen aus Niedermittlau sorgen mit Kaffee und leckeren Kuchen für das leibliche Wohl der Messegäste (siehe Bild oben).

 

KINZIG.NEWS

Neues Online-Nachrichtenportal KINZIG.NEWS geht in Betrieb © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Neues Online-Nachrichtenportal KINZIG.NEWS geht in Betrieb © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

 

Am Samstagmittag nach Eröffnung der Messe wurde das neue Online-Nachrichtenportal KINZIG.NEWS offiziell am Messestand des Portals in Betrieb genommen. "KINZIG.NEWS ist deswegen ein wichtiges Projekt für den Main-Kinzig-Kreis: Rund um die Uhr, online und noch dazu kostenlos können sich die Bürger informieren", sagte Bürgermeister Andreas Weiher zur Inbetriebnahme.

Künstler

Sänger Markus Becker © Klaus Leitzbach/rheinmainbild
Sänger Markus Becker © Klaus Leitzbach/rheinmainbild

Zu den zahlreichen Künstlern die auch in diesem Jahr nach Wächtersbach kommen, gehört der Sänger Markus Becker.

 

Sein Lied "Das rote Pferd" gehört seit 2007 zu den bekanntesten Kinderliedern hierzulande.

 

Der Mann hinter dem roten Pferd und

unter dem bekanntesten roten Cowboyhut präsentierte dieses und viele andere Lieder in der Veranstaltungshalle der Messe. Wer wollte konnte sich auch einen von ihm handsignierten roten Cowboyhut mitnehmen. (kl)

 

Bilderstrecke Messe Wächtersbach 2019