Interview mit Buchautorin Britta Röder

© mainhattanphoto

"...Man braucht einen sehr, sehr langen Atem, um einen Verlag zu finden... Ich hatte Glück, denn ich hatte jemand, der sagte: Jetzt schick doch mal das Manuskript an

den Verlag, so kam es dann zustande..."

Britta Röder

 

 

FRANKFURT INTERVIEW:

Was oder wer hat Sie zum Schreiben gebracht?

 

Britta Röder:

 

Das kann ich so nicht beantworten. Das Schreiben steckt in einem drin. Und wenn es da ist, dann will es raus, und dann fängt man einfach an. Es gibt, glaube ich nicht, den ursprünglichen Impuls, sondern das spürt man irgendwann. Und dann macht man es.

 

 

FRANKFURT INTERVIEW:

Wie haben Sie das Schreiben gelernt?

 

Britta Röder:

 

Ich glaube schon, dass man das lernen kann, dass man sich darin trainiert. Ich habe keine Schreibschule besucht. Es gibt ja auch andere Mittel und Wege. Ich glaube es hilft, wenn man liest. Ich lese sehr gerne und ich lese sehr viel und über das Lesen erlernt man auch, wie man gute Geschichten schreiben kann. Und dann habe ich natürlich auch beim Schreiben Hilfe, indem ich das, was ich g

 

Das gesamte Interview mit Buchautorin Britta Röder bei FRANKFURT INTERVIEW weiterlesen > >