Messe Wächtersbach 2017 - Presserundgang. Eröffnungsfeier. Messetage.

redaktioneller Beitrag von Friedhelm Herr und Klaus Leitzbach 20. - 28. Mai 2017

Geschäftsführer Wilfried Wilhelm am FFM JOURNAL Mikrofon © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr 2017
Geschäftsführer Wilfried Wilhelm am FFM JOURNAL Mikrofon © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr 2017

 

Auf der Pressekonferenz zur diesjährigen Messe Wächtersbach stellen die beiden Geschäftsführer Wilfried Wilhelm und

Ute Metzler am 18. Mai das Konzept vor.

 

Neben kostenlosen WLAN-Service, günstigen Eintrittspreisen und gebührenfreien Parkplätzen bietet die Messe wieder ein umfangreiches und familienfreundliches Programm für seine Besucher.

 

 

 

 

" Die Messe Wächtersbach gehört zu den 18 wichtigsten Verbrauchermessen in Deutschland "

Geschäftsführer Wilfried Wilhelm

 

Messe-Geschäftsführer Wilhelm betonte: "Die Messe Wächtersbach gehört zu den 18 wichtigsten Verbrauchermessen in Deutschland". Viele Mitbewerber haben zwischenzeitlich aufgegeben.

 

Das Konzept der Messe Wächtersbach sei zukunftsfähig und das, obwohl der Standort Wächtersbach auch einige Nachteile mit sich bringe. Wächtersbach sei in Deutschland relativ unbekannt, außerdem sei auch die Infrastruktur im Vergleich mit anderen Messestandorten eher bescheiden. Und auch die Tatsache, dass die heimischen Unternehmen nur einen geringen Anteil an der Messe ausmachen, sei nicht gerade ein Vorteil. Dennoch mache das engagierte Messeteam diese Standortnachteile wieder wett, so Wilhelm.

 

Geschäftsführerin Ute Metzler zeigte sich optimistisch: "Bis zum Messebeginn werden alle noch erforderliche Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sein".

 

Michael Wegner von der planetlan GmbH und seine Mitarbeiterin stellten die Sonderschau 

„Smart Home“ und „Games for Families“ vor.

 

Während noch vor einigen Jahren eine präventive Einbruchssicherung des Eigenheims oder der Wohnung für die meisten Menschen aufgrund der hohen Kosten nicht realisierbar war, ist sie heute dank anbieterunabhängiger Produkte für jedermann finanzierbar, so Wegner.

 

Bürgermeister Weiher freut sich auf die Wiederkehr einer Blumenschau. Gärtnermeister

Martin Löwer (im Bild unten) von der 140 Jahre alten Traditionsgärtnerei Löwer aus Seligenstadt stellt das Konzept der Blumenschau in Halle 17/18 vor.

 

Das Motto der Blumenschau lautet in diesem Jahr: "FLOWER POWER – Die Macht der Blumen“.

 

Bürgermeister Weiher im Interview und Flower Power in der Blumenschau

Bürgermeister Weiher im Gespräch mit FFM JOURNAL I Blumenschau mit Verantwortlichen v.l.n.r.: Andreas Weiher,

Ute Metzler, Martin Löwer und Wilfried Wilhelm © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr (Bilder anklicken und vergrößern)

 

Weitere Highlights der Messe sind der „Ausbildungstag MAB (MehrAusBildung)“ und die Messe in der Messe - die Reisemesse, die unter dem Titel „Urlaubsträume 2017“, das Thema Kreuzfahrten zum Schwerpunkt hat. Zwei Mitarbeitern des Veranstalters „reisewelt Teiser & Hüter GmbH“ aus Neuhof stellten diesen Teil der Messe vor. Bei der Tierschau sind diesmal Alpakas dabei und ein neues Angebot gibt es auch im Kinderland mit dem sogenannten "Bälle-Bad", die Bobby-Car Bahn wurde einem kompletten Facelifting unterzogen und erinnert mit aufgezeichneten Straßen und Schildern jetzt mehr an den echten Straßenverkehr, so Ute Metzler.

 

Somit wartet auch in diesem Jahr wieder kleine und große Besucher ein interessantes und abwechslungsreiches Programm, davon konnten sich die zahlreichen Medienvertreter

beim anschließenden Presserundgang überzeugen.


FFM JOURNAL Interview mit Sarah Knaust

Sarah I. - Hessische Milchkönigin 2016 - 2018

Sarah Knaust Hessische Milchkönigin © rheinmainbild.de
Sarah Knaust Hessische Milchkönigin © rheinmainbild.de

 

 

 

 

Unser Interview mit Sarah Knaust - Hessische Milchkönig Sarah I. auf der Messe Wächtersbach finden Sie hier


Eröffnungsfeier

Eröffnungsansprache von Schirmherr Erich Pipa, Landrat des Main-Kinzig-Kreises und Präsident des Hessischen Landkreistages

Bürgermeister Andreas Weiher © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr
Bürgermeister Andreas Weiher © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr

Bürgermeister Weiher begrüßte wie jedes

namentlich eine Vielzahl Ehrengäste und dankte den vielen Helfern die die Messe erst möglich machten und gab dann einen kleinen  fiktiven Ausblick in die Zukunft ins Jahr 2052.

 

In 25 Jahren würden auf der Messe Roboter angeboten werden, die im Haushalt und zur Unterstützung in der Gesundheit zum Einsatz kommen würden und auch die Eintritts-gebühren für die Messe könnten dann bargeldlos mit dem Handy entrichtet werden.

 

Danach ging Weiher auf die aktuelle Messe 2017 ein. 360 Aussteller aus 10 Nationen würden während der kommenden 9 Messetage gemeinsam mit einem umfangreichen Musik- und Unterhaltungs-programm wieder für ein sehr interessantes Angebot der Messe sorgen.

 

Während der Eröffnungsfeier sorgte bereits wie in jedem Jahr der Musikzug Wächtersbach e.V.

mit ihrem Dirigenten Christophe Szykulla für das musikalische Rahmenprogramm des Festakts.

 

" 70 Jahre Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg"

Landrat Erich Pipa

 

Erich Pipa © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr 2017
Erich Pipa © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr 2017

 

Landrat Pipa blickte in seiner Rede zunächst

ein Jahr zurück, 2016 stand der Ärztliche Bereitschaftsdienst an den Main-Kinzig-Kliniken vor dem AUS.

 

"Durch das Engagement der Bürgergesellschaft sei es gelungen, dies zu verhindern", so Pipa. Der Widerstand von 25 Tausend Bürgerinnen und Bürger sei erfolgreich gewesen.

 

 

Die Ärztliche Versorgung bleibe auch nach seiner Pensionierung - die in wenigen Tagen beginnt - ein Thema für das er sich engagieren will.

 

In seiner Rede ging Pipa auch auf die Lage in Europa ein.

 

Die Situation in mehreren europäischen Nachbarländern sei besorgniserregend. 

 

"Die Europäische Union ist nicht nur eine Wirtschaftsgemeinschaft, sondern auch eine Wertegemeinschaft, deren Grundwerte in einigen Nachbarnationen allerdings erschüttern werden, wo Meinungs- und Pressefreiheit eingeschränkt sind, dies kann auf Dauer nicht gut gehen", so Pipa.

 

Landrat Pipa sieht diese und andere Entwicklungen als Gefahr für Europas Zukunft.

"70 Jahre Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg".

 

"Made in Main-Kinzig" und die Unternehmen profitieren von den europäischen Handelsgesetzen

und offenen Grenzen", so Pipa weiter.

 

Am Ende seiner Rede wünschte er allen "Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit".

 

Anschließend führten Schirmherr Erich Pipa, Bürgermeister Andreas Weiher und die beiden Messegeschäftsführer Ute Metzler und Wilfried Wilhelm die Ehrengäste über das Messegelände.

 

Bilderstrecke Messe Wächtersbach 2017

© rheinmainbild.de/Friedhelm Herr 2017

Kulinarisches und Musikalisches

© rheinmainbild.de

 

Für das leibliche Wohl sorgen u.a. auf dem Bauernmarkt die Landfrauen des Ortsvereins Oberdorfelden und musikalisch in der Veranstaltungshalle "Oech´s die Dritten" aus der Schweiz.

 

 

FFM JOURNAL im Gespräch mit Peter Tauber CDU Generalsekretär und Mitglied des Deutschen Bundestages

Peter Tauber am FFM JOURNAL Mikrofon © rheinmainbild.de/Friedhelm Herr

Fazit: Hitzerekord verhindert Besucherrekord

© rheinmainbild.de
© rheinmainbild.de

 

 

Am Ende kamen nach 9 Messetagen rund 55.500 zahlende Besucher auf das Veranstaltungsgelände nach Wächtersbach.

 

Dennoch waren die Messeleitung

Ute Metzler und Wilfried Wilhelm mit

dem Messeverlauf zufrieden.

 

 

 

Wilfried Wilhelm erklärte gegenüber FFM JOURNAL: "Jedes Grad mehr koste der Messe Gäste".